Blog

Von der Werbeagentur zum Freelancer

Echte Experten sind in vielen Bereichen des Grafikdesigns schwer zu finden und außerdem teuer. Viele Firmen benötigen hier echte Profiarbeit, haben aber nicht genug Arbeit um einen Grafikdesigner fest einzustellen. Außerdem sorgt die Spezialisierung der Grafikdesigner dafür, dass ein einzelner Designer aus diesem Bereich oft nicht über die erforderlichen Spezialkenntnisse verfügt, um alle Wünsche einer Firma zu erfüllen. Daher werden Aufträge im Grafikdesign immer öfter an andere Firmen vergeben. In diesem Markt tummeln sich dabei sehr viele kleine Unternehmen und Kleinstfirmen, die nur aus einem Freelancer bestehen.

Werbeagentur als Anbieter für Grafikdesign

Bis vor einigen Jahren waren die Werbeagenturen die einzigen Ansprechpartner für Firmen, die Grafikdesign anboten. Dieses Angebot war allerdings auf Aufträge im Bereich Webdesign und die Gestaltung von Werbemitteln für das Internet beschränkt. Spätestens seitdem immer mehr Firmen auch eigene Apps, Webshops und Repräsentanzen in den sozialen Medien unterhalten, kann das Grafikdesign der Werbeagenturen hier die Kundenwünsche nicht mehr befriedigen. Die Spezialisierung der unterschiedlichen Disziplinen bei der Gestaltung digitaler Inhalte hat dafür gesorgt, dass sich Werbeagenturen entweder auf die Werbung an sich spezialisieren oder alle Arten von Werbedienstleistungen und die Gestaltung von Webseiten anbieten. Viele Firmen benötigen allerdings deutlich mehr Grafikdesign.

Freelancer als Retter in der Not

Gut ausgebildete, erfahrene und kreative Grafikdesigner können ihre Dienste teuer verkaufen. Besonders wenn sie sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben und hier über umfangreiche Kenntnisse, die benötigte Software und einen reichen Erfahrungsschatz verfügen, sind sie gesuchte Spezialisten. Oft arbeiten sie als Freelancer, wodurch sie sich komplett auf ihr Spezialgebiet konzentrieren können, was bei einer Festanstellung in einer Firma nicht immer möglich wäre, da hier auch andere Tätigkeiten von ihnen erwartet werden würden. Solche Freelancer sind für viele Firmen die Rettung in der Not bei der Bewältigung ihrer Designaufgaben im Grafikbereich. Solche Freelancer sind zum Beispiel auf Videoschnitt oder User-Experience spezialisiert und erledigen diese Aufträge alleine oder als Teil eines Projekt-Teams. Die Firmen profitieren enorm von der Möglichkeit, bei solchen Aufträgen oder Projekten auf Freelancer zurückzugreifen. Spezialisierten Grafikdesignern bietet die Tätigkeit als Freelancer die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, und sie können sich außerdem in einer Branche oder einem bestimmten Bereich noch weiter spezialisieren. Häufig schließen sich auch mehrere Freelancer aus diesem Bereich zusammen und gründen eigene kleine Unternehmen, die ihre Spezialdienstleistungen anbieten. So entstehen ganze Firmen und Agenturen, die ganz neue Dienstleistungen anbieten und so auf die Marktnachfrage reagieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.